INTROC Messservice – das Altbau Pickerl

Wir helfen Ihnen bei der Substanzerhaltung Ihrer wertvollen Immobilie!

Die historischen, teils prächtigen Fassaden der Gründerzeithäuser prägen seit langem das Wiener Stadtbild. Viele von ihnen symbolisieren das erstarkte Selbstbewusstsein des Bürgertums in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Und hinter diesen mehrgeschossigen Fassaden befinden sich Gebäude, in denen oft mit viel Liebe zum Detail und mit hervorragenden Baumaterialien gearbeitet wurde. 

Durch falsches Lüften, Grundwasseranstieg durch die vielen Bäche, die Wien unterirdisch durchqueren, und auch durch zunehmende Wetterkapriolen entstehen im Lauf der Zeit viele Schäden an der Bausubstanz eines Gebäudes. Wir wollen Sie daher darauf aufmerksam machen, dass es aber auch Vorbeugungs- bzw. Gegenmaßnahmen gibt!

Die Unterstützung bei der Substanzerhaltung erfolgt in mehreren Schritten:

 

  1. Als erstes wird die Mauerfeuchtigkeit an mehreren neuralgischen Punkten im Haus, wie Keller, Stiegenhaus und Erdgeschoß- und Dachbodenwohnungen gemessen und dokumentiert.
  2. Findet sich dabei durchfeuchtete Mauersubstanz, wird der Einlassquelle der Feuchtigkeit auf den Grund gegangen und passende Maßnahmen mit Hauseigentümer oder Hausverwaltung geplant und ergriffen.
  3. Sollte ein akuter Bedarf für eine Mauer-Trocknung bestehen, kann diese umgehend, sauber, schnell und lautlos durchgeführt werden. Darüber hinaus wird die beschädigte Bausubstanz mit Bedachtnahme auf die Stilerhaltung des Gebäudes saniert bzw. die Sanierung koordiniert.
  4. Ähnlich bei einem PKW bekommen Sie quasi ein „Altbau-Pickerl“ mit Prüfbericht und Empfehlungen, wie Sie die Bausubstanz langfristig erhalten können,

Wiener Bäche (schwarz: unterirdisch; blau: oberirdisch) | Quelle: Google Maps

Rückruf Anfordern

6 + 15 =

Call Now Button